Das Berufsfeld Agrarwirtschaft stellt sich vor:

Wie sieht unser Schultag aus?

  • Die Lernenden kommen mit dem Fahrdienst oder öffentlichen Verkehrsmitteln in die Schule.
  • Der Unterrichtstag beginnt um 8.30 Uhr mit einem Gesprächskreis. Wir tauschen uns über Neues aus unseren Betrieben oder unserem privaten Alltag aus.
  • Wir besprechen, was heute geplant ist und erstellen einen Plan, wer was erledigt.
  • Gegen 10 Uhr frühstücken wir gemeinsam.
  • Vor und nach der Frühstückspause kümmern wir uns um unseren Plan (siehe was lernen wir).
  • Der Unterricht endet um 13 Uhr.
  • Die Lernenden fahren mit dem Fahrdienst oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück ins Blauhaus oder zu ihrer Praktikumsstelle.

 

Was lernen wir zum Beispiel?

  • Die fachgerechte Pflanzenvermehrung
    Zum Beispiel: Aussaat, Pikieren und Stauden vermehren
  • Pflanzarbeiten im Schulgarten
    Zum Beispiel: Umgraben, Boden vorbereiten und Jungpflanzen einpflanzen
  • Pflegearbeiten
    Zum Beispiel: Boden auflockern und Unkraut entfernen
  • Fachtheoretische Grundlagen
    Zum Beispiel: Pflanzenkunde und Farbenlehre


Das machen wir auch noch:

  • Garten- und Landschaftsbau
    Zum Beispiel: Anlegen eines Barfußpfades
  • Warenpräsentation und Verkauf
    Zum Beispiel: Pflanzen für den Verkauf vorbereiten

 

Bildrechte: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel,2013.


<  Zurück zu Berufsschule BBB

Downloads

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.