Das inklusive Unterrichtsangebot Theater stellt sich vor:

Wie sieht unser Schultag aus?

  • Die Lernenden kommen mit dem Fahrdienst oder öffentlichen Verkehrsmitteln in die Schule.
  • Der Unterricht findet gemeinsam mit den Studierenden der Fachschule für Sozialwesen statt.
  • Wir beginnen mit einem gemeinsamen Spiel zum Aufwärmen.
  • Es folgen Übungen zum persönlichen Ausdruck und darstellendem Spiel und im Anschluss die Probearbeit für unser Theaterstück.
  • Der Unterricht endet mit einem gemeinsamen Abschlusskreis.
  • Die Lernenden fahren mit dem Fahrdienst oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück ins Blauhaus oder zu ihrer Praktikumsstelle.

Was lernen wir zum Beispiel?

  • Im Laufe des Schuljahres entwickeln wir gemeinsam ein Theaterstück
  • Das Thema wird zum Schuljahresbeginn von den Lehrerinnen und Lehrern festgelegt, zum Beispiel: Liebe, Glück oder Wunschträume
  • Im Vordergrund stehen die inklusive Begegnung und die prozesshafte Bildung von Vertrauen in die eigene Person sowie in die Mitglieder der Gruppe.

 

 

Das machen wir auch noch:

  • Zum Abschluss führen wir unser Theaterstück vor Publikum auf.

Bildrechte: © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel,2013.


<  Zurück zu Berufsschule BBB

Downloads

 
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.